gaesdoncker.de Gregor Hens Marcus Ingendaay Paul Ingendaay Pascal Nicklas Christoph Peters Georg Maria Roers Hermann Josef Schueren

Übersicht - Herausgeber - Klaus Johann

Wilhelm Lehmann, Karl Schwedhelm, Klaus Johann (Hrsg.)
Karl Schwedhelm, Gesammelte Werke. Band 8
Karl Schwedhelm und Wilhelm Lehmann. Briefwechsel und Dokumente 1948-1967
 


Warenkorb
anzeigen

Bild zum zum Vergrößern anklicken!

Der Briefwechsel zwischen Wilhelm Lehmann (1882-1968) und Karl Schwedhelm (1915-1988) aus den Jahren 1948 bis 1967 ist nach denen mit Gottfried Benn und Nelly Sachs der dritte umfangreiche Briefwechsel Schwedhelms, der publiziert wird.

Zwar sind beide Autoren dem heutigen Lesepubikum kaum noch geläufig, doch sei an die Anerkennung und Wertschätzung erinnert, die sie in der Zeit dieses Briefwechsels, Ende der vierziger bis Ende der sechziger Jahre, genossen:

Wilhelm Lehmann galt seinerzeit mit seiner Lyrik vielen Kritikern und Literaturwissenschaftlern als durchaus gleichrangiger Antipode einerseits Gottfried Benns und andererseits Bertolt Brechts. Daneben trat Lehmann auch als bedeutender Erzähler und Essayist hervor.

Und Karl Schwedhelm, selbst Essayist und Lyriker von Rang, war als leitender Literaturredakteur des Süddeutschen Rundfunks bis in die siebziger Jahre hinein einer der einflußreichsten und wirkmächtigsten Vermittler und Förderer nicht nur der deutschsprachigen Literatur.

Neben den Briefen der beiden Autoren enthält das Buch auch Artikel, Radiosendungen, Rezensionen und einen Brief Schwedhelms über Lehmann, sowie einen Text Lehmanns zu Schwedhelms Gedichtband "Fährte der Fische".

Der Band bietet somit Anlaß und Gelegenheit, alte Urteile zu überprüfen oder auch allererst Bekanntschaft mit seinen Verfassern zu machen, deren Werk allemal die Lektüre lohnt.

Darüber hinaus werden in dem Briefwechsel zahlreiche persönliche Kontakte und Bezüglichkeiten angesprochen und in den Anmerkungen ausführlich erläutert, so daß deutlich wird, daß das literarische Leben jener Zeit weitaus vielfältiger und nuancenreicher war, als es manche Literaturgeschichte glauben machen will.

Somit ist der Band für alle interessant, die etwas über die Kultur-, Literatur- und Mediengeschichte der fünfziger und sechziger Jahre in der Bundesrepublik Deutschland erfahren möchten.

Rimbaud Verlag, 2007, 192 S.
30,00 Euro
Hardcover
» Online Bestellen


» Weitere Titel


Versandkosten:
Lieferung, Versand und Rechnung erfolgen über unseren Partner amazon.de






Hörbücher
(Erlebnis Lesen)
» Ab 1 Jahren
» Ab 2 Jahren
» Ab 3 Jahren
» Ab 4 Jahren
» Ab 5 Jahren
» Ab 6 Jahren
» Ab 7 Jahren
» Ab 8 Jahren
» Ab 9 Jahren
» Ab 10 Jahren
» Ab 11 Jahren
» Ab 12 Jahren
» Ab 13 Jahren
» Ab 14 Jahren
» Ab 16 Jahren
Kinder & Jugend
(Erlebnis Lesen)
» Bilderbücher
» Kinderbücher
» Jugendbücher
» Sachbücher
» CD-ROM-Tipps
Sprachen
(SprachWelt.de)
» Weltsprachen
» Sprachen (A-Z)
Astronomie
& Raumfahrt

(AstroLink.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Video & DVD
» Globus-Shop
Grenzwissen
(ParaSearch.de)
» Phänomene
» New Science
» Mysterien
» östl. Weisheit
Geniale Frauen
(frauen-genial.de)
» Hörbücher
» Downloads
Reisen
(WorldGuide.de)
» Bücher
» CD-ROMs
» Globus-Shop
Hörbücher
(opus-live)
» SprecherInnen
» AutorInnen
» Titel A-Z

Gaesdoncker
(gaesdoncker.de)
» Autoren (fiction)
» Autoren (non-fiction)
» Übersetzer
» Herausgeber
» Künstler
» Sprecher
Wolfgang Hohlbein
(erlebnis-lesen)
» Bücher
» Hörbücher
G. K. Chesterton
(father-brown.de)
» Father Brown
» BuchTipps

© 2006 - 2016 cclive.net

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Google
  Web www.gaesdoncker.de